„Pflegenotstand in NRW – Lösungsansätze für Stolberg“

 

Eine gute Pflege im Krankheitsfall wünschen sich alle Menschen. Wie der aktuelle Sachstand in Stolberg ist, wird der Bürgermeisterkandidat Andreas Dovern (CDU) gemeinsam mit dem Bethlehem Gesundheitszentrum auf einer Veranstaltung erörtern.

 

„Wir können uns froh und glücklich schätzen, dass wir ein modernes, gut aufgestelltes Krankenhaus bei uns in Stolberg haben. „Mein Ziel ist es Stolberg lebenswerter zu gestalten, Menschen miteinander ins Gespräch zu bringen und ich freue mich, dass wir mit unserem Krankenhaus ein kompetenten Partner an unserer Seite wissen, der in enger Kooperation mit den niedergelassenen Ärzten die medizinische Versorgung in unserer Stadt sichert.

  

Aber: in ganz NRW ist Fachkräftemangel ein zentrales Problem. „Unser Stolberger Krankenhaus stellt sich bereits seit einiger Zeit diesen Herausforderungen des Fachkräftemangels – auch oder im Besonderen dem Pflegemangel“, so Dovern. „Über die zukünftige Entwicklung wollen wir gemeinsam ins Gespräch kommen“.

  

Zum Thema „Pflegenotstand in NRW, Pflegeberufe - Verantwortung für die Zukunft“ lädt die CDU Stolberg gemeinsam mit dem Stolberger Krankenhaus für Mittwoch, 15. Mai um 18.00 Uhr in den Kupferpavillon (Living) am Kaiserplatz ein.

 

Bei dieser Veranstaltung werden die Probleme in der Pflege sowie deren Ausbildung im Vordergrund stehen. „Denn der demographische Wandel in unserer Gesellschaft geht mit einem medizinischen Fortschritt einher, der sich in vielen Bereichen des Pflegeberufs niederschlägt“, so der Geschäftsführer des Stolberger Krankenhauses Dirk Offermann. „Das Bethlehem Gesundheitszentrum setzt alles daran, Lösungen für den Pflegemangel zu finden. Die Weiterentwicklung der Pflege ist für uns ein sehr wichtiger Bereich“.

 

Was kann Politik leisten, um die Menschen zu stärken? Wie wird sich das neue Pflegestärkungsgesetz auswirken, und wie bereitet sich das „Bethlehem“ darauf vor?

 

 

 

Im Rahmen einer Diskussionsrunde mit den Bürgerinnen und Bürgern nehmen folgende Personen teil: Der Geschäftsführer des Bethlehem Gesundheitszentrums  Dirk Offermann, der Leiter des Franziska Schervier Schul- und Bildungszentrums  (FSB) Carsten Mathar und die Pflegedirektion Agnes Gerden-Schmitz. Von Seiten der Politik werden der Bürgermeisterkandidat Herr Andreas Dovern, der Partei- und Fraktionsvorsitzende der CDU Stolberg,  Jochen Emonds, und der Vorsitzender der CDA Stolberg (Christlich Demokratische Arbeitnehmerschaft), Udo Rüttgers, teilnehmen.

 

Besonders wichtig ist es den Veranstaltern, dass neben den Besuchern auch Auszubildende der Pflegeschule bei dieser Veranstaltung zu Wort kommen werden, um ihre Sicht und den Alltag der Ausbildung vorzustellen. Alle Stolberger Bürgerinnen und Bürger sowie Interessierte sind herzlich eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen.