CDU Stadtverband Stolberg



Vorsitzender Jochen Emonds
Vorsitzender Jochen Emonds

Liebe Stolbergerinnen und Stolberger,

herzlich willkommen auf den Internet-Seiten des CDU Stadtverbandes Stolberg. Hier finden Sie Informationen zu unserer aktuellen Arbeit, zu den Ortsverbänden und Vereinigungen und zur Arbeit unserer Fraktion im Rat der Stadt.

 Weiterhin können Sie hier mehr über unsere Vorstandsmitglieder auf allen Ebenen, unsere Ratsmitglieder und unseren  Bürgermeister erfahren und gerne persönlich "Kontakt" zu diesen aufnehmen. 

Viel Spaß beim Surfen wünscht Ihnen

Jochen Emonds
(Stadtverbandsvorsitzender)





Aktuelle Informationen (Flyer-/Anzeigenformat):


Aktuelle Meldungen der CDU Stolberg:


Antrag: Stromversorgung Sportplatz Schevenhütte

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

 

die CDU-Fraktion beantragt, Haupt- und Finanzausschuss und Rat mögen beschließen,

  

Die Verwaltung wird beauftragt, die Umsetzung der Verstromung des Fußballplatzes des BSC Schevenhütte zu prüfen und die Maßnahme im Haushaltsjahr 2020 umzusetzen.

  

Begründung:

 

Der BSC Schevenhütte ist ein wieder aufstrebender Verein, dessen 1. Mannschaft aktuell als Tabellenführer der Kreisliga C beachtliche Erfolge erzielt.

 

In den vergangenen Jahren ist durch die Kupferstadt Stolberg richtigerweise erheblich in die Sportlandschaft investiert worden. Dem Ortsverband Gressenich, Werth, Schevenhütte, Mausbach, Vicht Zweifall liegt in diesem Zusammenhang auch und besonders die Unterstützung kleinerer Vereine am Herzen.

  

Aktuell verfügt der Fußballplatz weder über eine Kanal-, noch eine Frischwasser-oder gar eine Anbindung an das hiesige Stromnetz. Hieraus folgt, dass es weder eine sichere Beleuchtung für Fußwege, schon gar nicht eine Beleuchtung des Fußballplatzes geben kann.

  

Aus diesem Grund beantragen wir eine Überprüfung der Machbarkeit mindestens einer Spannungsversorgung zur Befriedigung der sportlichen Grundbedürfnisse wie bspw. die Spannungsversorgung einer Lautsprecheranlage, eines Kühlschranks oder der möglichen Beleuchtung, auch in den Abend- und Nachtstunden, der dortigen Geräteschuppen.

  

Sofern eine Vorprüfung positiv verläuft, bitten wir um Umsetzung der Verstromung des Sportplatzes Schevenhütte zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens jedoch zum Ablauf des Kalenderjahres 2020.

 

Download
Antrag Verstromung Fußballplatz BSC Schevenhütte
Antrag Verstromung Fußballplatz BSC Sche
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Antrag: Städtische Energieberatung zur Reduzierung von CO2

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Haas,

 

hiermit beantragen wir, Haupt- und Finanzausschuss und Rat mögen beschließen, die Verwaltung zu beauftragen, eine Energie- und CO2-Beratung einzurichten, die Hausbesitzer kostenlos bei Energiesparmaßnahmen für ihr privates Gebäude berät und bei der Beantragung von Fördermitteln behilflich ist. Darüber hinaus sollen Bürgerinnen und Bürger mit Hilfe dieses Angebotes über CO2-Einsparmöglichkeiten in ihrer Wohnung und im täglichen Leben informiert werden (Wegweise- und Koordinationsfunktion).

 

Begründung:

 

Um dem Klimanotstand entgegenzutreten, sind neben dem Umstieg auf alternative Energien auch massive Energieeinsparungen nötig. Ein hohes Einsparungspotential besteht bei Wohngebäuden.

 

Erst mit dem Energieeinsparungsgesetz von 1976 als Folge der Ölkrise von 1973 und der daraus 1977 abgeleiteten Wärmeschutzverordnung wurden die ersten Maßnahmen zur Heizenergieeinsparung bei der Errichtung von neuen Gebäuden vorgeschrieben. Die Wärmeschutzverordnung wurde 2002 von der Energieeinsparverordnung (EneV) mit dem Ziel des Klimaschutzes durch CO2-Reduzierung abgelöst. Erst die Verschärfung der EneV von 2009 brachte auch den Zwang zur Energieeinsparung beim Gebäudealtbestand, wenn er denn wirtschaftlich vertretbar ist.

 

Das Klimaschutzgesetz der Bundesregierung wird auch bei alten Gebäuden eine Energieeinsparung vorschreiben, sei es durch CO2–Abgaben oder durch energetische Sanierungsmaßnahmen, wodurch eine Vielzahl von privaten Hausbesitzern betroffen sein wird. Um mögliche Vorbehalte gegenüber diesem Thema abzubauen und eine möglichst zeitnahe und effektive Umsetzung der von Seiten des Gesetzgebers geforderten privat zu initiierenden Maßnahmen zu gewährleisten, würde die Installation einer kostenlosen Energieberatung von Seiten der Stadt Stolberg eine wirksame Maßnahme darstellen. Darüber hinaus hätte diese z.T. objektbezogene Serviceleistung der Stadt Stolberg gegenüber ihren Bürgern Alleinstellungscharakter in der Städteregion und wäre somit auch unter dem Aspekt einer positiven Vermarktung Stolbergs reizvoll. Es soll geprüft werden, inwieweit Fördermittel akquiriert werden können, um anfallende Personalkosten zu kompensieren.

Download
Antrag städtische Energieberatung
Antrag städtische Energieberatung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

 

Weitere interessante Meldungen finden Sie in der Rubrik >> Aktuelles