CDU Stolberg startet große Spendenaktion - Ratsmitglieder spenden Aufwandsentschädigung. 2000 Schutzmasken an das Stolberger Krankenhaus überreicht.

 

CDU Stolberg startet große Spendenaktion - Ratsmitglieder spenden Aufwandsentschädigung. 2000 Schutzmasken an das Stolberger Krankenhaus überreicht.

 

“Wir wollen helfen", bringt es der Partei- und Fraktionsvorsitzende der Stolberger CDU, Jochen Emonds, auf den Punkt. "Deshalb haben wir als Stolberger CDU eine Spendenaktion gestartet und sammeln Spenden, um unser Krankenhaus aber auch unsere Stolberger Ärzte, Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen des Gesundheitssystems mit Schutzausrüstung kostenlos zu unterstützen.”

 

"Durch die hohe Spendenbereitschaft von allen Ratsmitgliedern, die auf Teile ihrer Aufwandsentschädigung verzichtet haben, Spenden von Ratskandidaten, befreundeten Unternehmen und Stolberger Bürgern, ist es uns gelungen, zunächst 2000 Schutzmasken zu erwerben, die wir unserem Krankenhaus kostenlos zur Verfügung stellen", so Emonds.

 

Mit der Übergabe der ersten 2000 Schutzmasken läuft nun eine große Spendenaktion an, an der sich jede Bürgerin und jeder Bürger beteiligen kann. Unter der Kontonummer der CDU Stolberg und dem Stichwort "Gemeinsam für Stolberg" können Spenden überwiesen werden, für die dann ausschließlich weitere Schutzausrüstung angeschafft wird.

 

 

IBAN: DE75 3916 2980 7306 0420 11

BIC: GENODED1WUR

Verwendungszweck: Gemeinsam für Stolberg + Ihre Anschrift (Straße und Hausnummer)*

 

"Wir rufen alle Stolbergerinnen und Stolberger auf, unsere Aktion zu unterstützen! Über das bereitstehende Spendenkonto können alle Bürgerinnen und Bürger ihren persönlichen Teil dazu beitragen. Jeder Euro ist wichtig und geht zu 100% in den Kauf von weiterer Schutzausstattung, die wir möglichst vollflächig an alle niedergelassenen Ärzte, aber auch Pflegedienste, an die Krankengymnastik und an alle verteilen wollen, die unsere Stadt so selbstlos schützen.", so Emonds weiter.

 

Heute Morgen konnten die CDU Ratsmitglieder Jochen Emonds und Paul Kirch gemeinsam mit der 1. stellvertretenden Bürgermeisterin Karina Wahlen die erste Spende von 2.000 Schutzmasken an den Geschäftsführer des Stolberger Krankenhauses, Dirk Offermann, übergeben.

 

Der Dank der CDU Stolberg geht neben den vielen, selbstlos handelnden Händen unserer Verwaltung an alle, die uns sicher durch diese Krise führen. Machen Sie mit und spenden auch Sie!

 

*zur Erstellung der Spendenquittung