Wahlen, Mitgliederversammlung und Ehrungen bei der FU- Stolberg

 

 

Am vergangenen Mittwoch lud die FU Stolberg unter Vorsitz von Edith Nolden zu ihrer Mitgliederversammlung mit Neuwahlen des Vorstandes in das Parkhotel Hammerberg ein.

 

 

Langgediente Mitglieder des Vorstandes, so Liesel Ganser, die über 20 Jahre erfolgreich und immer verlässlich im Vorstand mitgearbeitet hat und Edith Nolden, die seit 10 Jahren das Vorstandsamt bekleidet, wurden mit einem schönen Blumengruß geehrt.

 

 

Bei Karina Wahlen bedankte man sich für 10 Jahre erfolgreiche Arbeit und Repräsentationspflichten als 1. stellvertretende Bürgermeisterin.

 

Lobende Worte zur guten Arbeit der FU und Blumengrüße gab es außerdem vom Städteregionsrat, Dr. Tim Grüttemeier, der sehr anschaulich und engagiert über die anstehenden Projekte zum Strukturwandel in unserer Region sprach, vom Landtagsabgeordneten Hendrik Schmitz, der kurz über seine Arbeit in Düsseldorf sprach, und vom Stadtverbandsvorsitzenden Jochen Emonds, der sich über die erfolgreiche Arbeit in Stolberg äußerte, aber auch einen Ausblick auf die Wichtigkeit der anstehenden Kommunalwahl im nächsten Jahr gab.

 

 

Nachdem die Berichte der Vorsitzenden und der Geschäftsführerin verlesen waren und der Vorstand entlastet wurde, übernahm Josefine Lohmann, die Vorsitzende der Kreis-FU, souverän die Versammlungsleitung und führte die Neuwahlen durch.

 

Ein Highlight hätte die Anwesenheit und ein Vortrag der Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, Ina Scharrenbach aus Düsseldorf, sein sollen. Leider musste sie aus terminlichen Gründen kurz vor Sitzungsbeginn absagen.

 

Allerdings ließ sie als Trostpflaster eine Einladung der FU Stolberg nach Düsseldorf zum Landtag übermitteln.

 

Der neue Vorstand besteht aus:

 

Edith Nolden, 1. Vorsitzende; Gerlinde Bläsius und Brigitte Knauff-Kirch, stellvertretende Vorsitzende; Brigitte Knauff-Kirch, Geschäftsführerin; Astrid Hinze, Schriftführerin und acht Beisitzerinnen.