Strom für den BSC Schevenhütte?

 

Der BSC Schevenhütte verfügt weder über eine Kanal-, noch über eine Frischwasseranbindung oder eine Anbindung ans Stromnetz. Doch Letzteres könnte sich bald schon ändern. Die CDU-Fraktion hat nun einen Antrag an Bürgermeister Patrick Haas gestellt. In diesem wird die Verwaltung beauftragt, die Umsetzung der Verstromung des Fußballplatzes des BSC Schevenhütte zu prüfen und die Maßnahme im Haushaltsjahr 2020 umzusetzen. Derzeit seien weder eine sichere Beleuchtung für Fußwege, noch eine Beleuchtung des Fußballplatzes möglich. Momentan sei der BSC jedoch wieder ein aufstrebender Verein, heißt es in dem Antrag weiter, dessen erste Mannschaft als Tabellenführer der Kreisliga C Erfolge erziele. In den vergangenen Jahren sei durch die Stadt zudem erheblich in die Sportlandschaft investiert worden. Aus diesem Grund beantrage die CDU-Fraktion eine Überprüfung der Machbarkeit mindestens einer Spannungsversorgung zur Befriedigung der sportlichen Grundbedürfnisse wie beispielsweise die Spannungsversorgung einer Lautsprecheranlage, eines Kühlschranks oder der möglichen Beleuchtung, auch in den Abend- und Nachtstunden, der dortigen Geräteschuppen.

 

 

 

Quelle: Stolberger Zeitung