CDU beantragt Panna-Arena für Marie-Juchacz-Park

Karina Wahlen und Michael Thomas sprechen sich gemeinsam für besseres Equipment und Aufwertung der Liester aus. 

Mit Antrag vom 10.02.2017 haben die CDU-Ratsmitglieder Karina Wahlen und Michael Thomas die Aufstellung einer Panna Arena im Marie-Juchacz-Park beantragt. Hierbei handelt es sich um eine Spielarena-Konstruktion, in der man ungestört Fußball spielen kann. Über die Weiterbehandlung des Antrags wird am Dienstag, 07.03.2017 im Haupt- und Finanzausschuss sowie im Stadtrat entschieden. „Wir sehen in der Panna-Arena die Möglichkeit für junge Menschen, ungestört und gefahrlos Sport zu treiben“, erläutern Karina Wahlen und Michael Thomas ihre Motivation hinter dem Antrag.

 

So könnten beispielsweise verschiedene Altersgruppen von spielenden Kindern und Jugendlichen gefahrlos mit- oder nebeneinander spielen. Auch haben die Ratsmitglieder eine Nutzung durch angrenzende Kindergärten ins Auge gefasst.

 

„Wir möchten – auch vor dem Hintergrund des jüngst vorgestellten Sozialberichts – zur Aufwertung der Liester beitragen“, sind sich Karina Wahlen und Michael Thomas einig. Auch möchte man den Vorsitzender: Jochen Emonds Stellvertreter: Paul M. Kirch Stellvertreter: Siegfried Pietz Geschäftsführer: Marc Delzepich Schatzmeister & Pressesprecher: Martin Hennig Kindern und Jugendlichen mehr Freizeitangebote zur Verfügung stellen. „Wer sich anderweitig beschäftigt, macht weniger Quatsch“, befinden die Ratsmitglieder.

 

„Die Panna-Arena stellt unter pädagogischen Aspekten ein unterstützenswertes Spielgerät dar“, unterstützt der Partei- und Fraktionsvorsitzende Jochen Emonds den Antrag. „Das Jugendamt hat ein solches Spielgerät für den Spielplatz Hermannstraße empfohlen. Wir sind deshalb überzeugt davon, dass es auch für die Liester ein Gewinn sein kann.“