CDU setzt sich für Gesamtkonzept für Büsbacher Ortskern und Bischofstraße ein

Haushaltsmittel für die Entwurfsplanung der Büsbacher Ortsmitte sollen für 2017 fließen.

In seiner Sitzung am 14.06.2016 wird der Haupt- und Finanzausschuss über einen Antrag der CDU-Fraktion zu einem Konzept für die Planung der Büsbacher Ortsmitte und die Sanierung der Bischofstraße abstimmen.

 

"Wir sind als CDU-Fraktion und als CDU-Ortsverband davon überzeugt, dass die Verknüpfung der beiden Projekte im Rahmen eines Konzepts ein sinnvoller Schritt in Richtung einer zukunftsweisenden Entwicklung für Büsbach darstellt", betonen der CDU-Fraktionsvorsitzende Jochen Emonds, sein Stellvertreter Siegfried Pietz und der Ortsverbandsvorsitzende Fritz Thiermann. "Die Planung der neuen Ortsmitte und die Sanierung der Bischofstraße müssen ganzheitlich betrachtet werden, damit der Stadtteil insgesamt eine Aufwertung erfährt. Die Bündelung in einem gemeinsamen Konzept ist da genau das richtige Mittel."

 

Dabei legt die CDU besonderen Wert darauf, dass neben den Anwohnern auch weitere wichtige Akteure wie Vertreter der Grundschule, ansässige Geschäftsleute oder auch Vertreter der IG Büsbach, des Büsbacher Aktionsrings und des Marienheims mit ihren Vorschlägen und Anliegen eingebunden werden. „Das neue Konzept soll ein Konzept mit und für Büsbachs Bürger sein“, so Siegfried Pietz.

 

Damit die Entwurfsplanung für die neue Ortsmitte beginnen kann, beantragt die CDU, die entsprechenden Mittel im Haushalt 2017 bereitzustellen.