CDU will alle Ortsteile im Blick behalten

CDU geführte Verwaltung achtet auf die frühzeitige Einbindung der Bürger bei den Planungen für die Ortsmitte Zweifall

In seiner Sitzung vom 18.02.2016 wird der Bau- und Vergabeausschuss die Vergabe der Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurfsplanung und die Kostenberechnung für die Erstellung eines städtebaulichen Gesamtkonzepts für die Ortsmitte von Zweifall beschließen.

 

"Die CDU begrüßt diese Vergabe der Planungen und freut sich, dass es mit der Umgestaltung der Zweifaller Ortsmitte bald los gehen kann", sind sich der Partei- und Fraktionsvorsitzende Jochen Emonds und der CDU-Ortsverbandsvorsitzende Marc Delzepich einig.

 

Der Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft bildet das gesellschaftliche Rückgrat von Zweifall. Geprägt wird das dortige Zusammenleben von aktiven Vereinen und nachbarschaftlicher Hilfe. Das große Interesse an der Umgestaltung der Ortsmitte dokumentiert die Mitarbeit von 53 Bürgerinnen und Bürgern des Ortes im Rahmen einer Planungswerkstatt am 16.09.2015. Hier wurden Zielsetzungen und konkrete Gestaltungsvorschläge entwickelt, die als Grundlage für die weiteren Planungen dienen.

 

Nachdem der Bau des neuen Zweifaller Feuerwehrgerätehauses abgeschlossen und die Feuerwehr umgezogen sein wird, sollen dann auch die von der CDU auch weiterhin positiv begleiteten Planungen zur Verwendung und Gestaltung des ehemaligen Feuerwehrgerätehauses im kommenden Jahr fortgesetzt werden.

 

"Den Bürgerinnen und Bürgern von Zweifall ist es wichtig, dass Veranstaltungen wie unser Wochenmarkt, unser Maifest und der Weihnachtsmarkt weiter wie gewohnt stattfinden können", weiß der Zweifaller CDU-Ratsherr Heinz-Gerd Braun. "Darum war es wichtig, dass die Zweifaller in den Planungsprozess mit eingebunden werden. Darauf wird die Verwaltung in enger Abstimmung mit uns auch zukünftig achten."

 

So wird es nach der Vorstellung der Vorentwürfe im Ausschuss für Stadtentwicklung, Verkehr und Umwelt auch eine weitere Bürgerinformationsveranstaltung zur Zweifaller Ortsmitte geben.

Es ist der CDU in Stolberg wichtig, ein ausgewogenes Verhältnis von Baumaßnahmen in der Innenstadt und den umliegenden Ortschaften zu wahren. "Wir haben es uns als CDU in Stolberg zum Ziel gesetzt, die städtebaulichen Investitionen nicht nur auf den Stadtkern zu konzentrieren, sondern auch die Interessen der übrigen Ortsteile bei den Planungen zu berücksichtigen", so der CDU-Geschäftsführer und Sprecher der CDU-Fraktion im Bau- und Vergabeausschuss, Fritz Thiermann, abschließend.