Ordnungsamt zeigt mit neuen Dienstfahrzeugen stärkere Präsenz auf der Mühle

Den Kräften des Ordnungsamtes der Kupferstadt Stolberg stehen zwei neue Einsatzwagen zur Verfügung. Die Indienststellung wurde vorgezogen, um mit Hilfe der beiden Fahrzeuge im Bereich der Mühle eine stärkere Präsenz der Ordnungsbehörden zeigen zu können.

Den Kräften des Ordnungsamtes der Kupferstadt Stolberg stehen zwei neue Einsatzwagen zur Verfügung. Die Indienststellung wurde vorgezogen, um mit Hilfe der beiden Fahrzeuge im Bereich der Mühle eine stärkere Präsenz der Ordnungsbehörden zeigen zu können.
Den Kräften des Ordnungsamtes der Kupferstadt Stolberg stehen zwei neue Einsatzwagen zur Verfügung. Die Indienststellung wurde vorgezogen, um mit Hilfe der beiden Fahrzeuge im Bereich der Mühle eine stärkere Präsenz der Ordnungsbehörden zeigen zu können.

In der Nacht auf Dienstag, den 06.10.2015 hat eine Gruppe von etwa 30 Personen ein Internetcafé in der Salmstraße verwüstet. Die Polizei geht davon aus, dass das Geschehen auf eine Auseinandersetzung im Rocker-Millieu zurückzuführen ist. Gemeinsam mit den Polizeibehörden hat die Verwaltung der Kupferstadt Stolberg ein umfangreiches Maßnahmenpaket besprochen, um die Sicherheit im Ortsteil zu gewährleisten. Das Ordnungsamt der Kupferstadt mit den neuen Dienstfahrzeugen vermehrt Präsenz zeigen und Kontrollen durchführen. Flankiert werden die Anstrengungen der Verwaltung durch weitere Maßnahmen der Polizei.

 

 „Rockerbanden sind kein Problem, das es nur in Stolberg oder in der Region um Aachen gibt. In ganz Deutschland kommt es leider immer wieder zu Gewaltakten, wie dem auf der Mühle. Als Verwaltung arbeiten wir Hand in Hand mit den Polizeibehörden, um die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger garantieren zu können.“, erklärt Bürgermeister Dr. Tim Grüttemeier. „Unser Ordnungsamt wird vermehrt auf der Salmstraße und in den umliegenden Straßen Präsenz zeigen und hierfür auch die neuen Dienstfahrzeuge einsetzen.

 

Im Mai haben der Haupt- und Finanzausschuss der Kupferstadt Stolberg die Anschaffung von zwei Dienstwagen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ordnungsamtes beschlossen. In der Folge wurde Kontakt zu unterschiedlichen Anbietern aufgenommen und über die Leasingkonditionen verhandelt. Aufgrund der aktuellen Entwicklung hat die Verwaltung beschlossen, die mit der Aufschrift „Ordnungsamt“ versehenen Fahrzeuge vom Typ Ford Focus früher als ursprünglich geplant in Dienst zu stellen.

 

„Wir wollen ein deutliches Zeichen setzen, dass wir die Menschen nicht alleine und den Ortsteil nicht den Kriminellen überlassen. Auch die Polizei wird unsere Bemühungen unterstützen und gemeinsam werden wir dafür Sorge tragen, dass die Mühle kein entrechteter Raum wird.“, ergänzt Bürgermeister Dr. Grüttemeier: „Stolberg hat in den vergangenen Monaten oft bewiesen, dass unsere Stadt zusammenhält und ich bin mir sicher, dass das auch dieses Mal wieder so sein wird. Da, wo die Menschen aufeinander Acht geben, da haben es Kriminelle schwer!“

 

Sowohl die Verwaltung als auch die Polizei erinnern daran, dass auch die Bürgerinnen und Bürger einen Beitrag zur Verbesserung der Sicherheitslage im Ortsteil leisten können. Sollte verdächtiges Verhalten beobachtet werden, so kann dieses unter der „110“ zu jeder Tages- und Nachtzeit der Polizei gemeldet werden. Es entstehen keinerlei Kosten für die Anrufer.