CDU fordert interfraktionelle Lenkungsgruppe für die Quartiersplanung

CDU-Fraktion möchte ganzheitliche Sozialraumplanung von Anfang an politisch begleiten.  

„Die CDU-Fraktion hat sich im Rahmen eines Antrags für die Einrichtung einer interfraktionellen Lenkungsgruppe zum Projekt Quartiersplanung ausgesprochen“, bestätigt der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Paul M. Kirch die Forderung der CDU, den Prozess der ganzheitlichen Sozialraumplanung von Anfang an pateiübergreifend, eng und konstruktiv zu begleiten. Ziel sei es Sozialräume in unserer Stadt attraktiver zu gestalten.

 

Die Stolberger Politik habe mit der Einrichtung der interfraktionellen Lenkungsgruppe in der Stadtentwicklung bereits gute Erfahrungen gemacht und man möchte nun sicherstellen, dass eine ähnliche zielorientierte Projektentwicklung auch der Sozialraumplanung zu Gute kommt.

 

„Wir möchten dieses Projekt von Beginn an konstruktiv begleiten und mit entwickeln“, ergänzt der Partei- und Fraktionsvorsitzende Jochen Emonds den Antrag. „Die Entwicklung einzelner Quartiere im Kontext einer strategischen Sozialraumplanung der Kupferstadt Stolberg ist eine große Aufgabe die wir uns gemeinsam stellen wollen.“