Gemeinsam die Zukunft Mausbachs gestalten

Die nun neu gegründete Mausbacher Imageinitiative bietet Geschäftsleuten die Möglichkeit, gemeinsam mit Vertretern aus der Politik den Ort nach vorne zu bringen. Nach dem Motto „Mausbach, ein Ort zum Wohlfühlen“ ist es das Ziel der Initiative, mit verschiedenen Aktivitäten auf die attraktive Einkaufsvielfalt des Ortes hinzuweisen. Unter dem Banner einer gemeinsamen Imagekampagne soll es regelmäßige Veranstaltungen und Events geben.


Mausbach soll als Ort mit funktionierendem Einzelhandel intakt bleiben – das ist das Ziel der Mausbacher Geschäftsleute, dem sie nun gemeinsam mit dem CDU-Ratsherr für Mausbach, Hans Bruckschen, und dem Kommunikationswissenschaftler Dennis Angermeyer entgegenschreiten. „Die Initiative in Mausbach geht eigentlich auf den Wunsch der Gewerbetreibenden zurück, sich mit Verwaltung und Politik auszutauschen, dazu wurde zum Ende des letzten Jahres hier in Mausbach zu einer Gesprächsrunde eingeladen. Ich habe als CDU-Ratsvertreter für unser Dorf das Gespräch mit den Geschäftsleuten gesucht und festgestellt, dass sie sich hier eine bessere Betreuung und einen Ansprechpartner für die Begleitumstände der Straßensperrung Kurt-Schumacher-Straße wünschen. Aus den unterschiedlichen Treffen und Gesprächen, die dann im ersten Quartal 2015 folgten, entwickelte sich die Idee der Imageinitiative Mausbach“, erklärt Hans Bruckschen. Offiziell soll die Gründung der Initiative am 1. Juni erfolgen, rein praktisch sind aber schon Projekte erfolgt: Zur Öffnung der Kurt-Schumacher-Straße wurden Banner angebracht, die für die Initiative und für Mausbach als Einkaufsort werben. In dem Zusammenhang wurde auch ein Logo entwickelt und eine Homepage gestartet. „Wenn viele fleißige Hände an einem Strang ziehen, schafft man mehr. Wenn wir zusammenhalten und uns gemeinsam präsentieren, ist der Erfolg des Einzelnen umso größer“, erläutert der CDU-Ratsherr.

Und schon bald, so hofft er, werde es gemeinsame Aktionen der Geschäftsleute geben, um insbesondere nach der langen Zeit der Baustellen und Sperrungen wieder verstärkt auf Mausbach und die vielseitigen und qualitativen Einkaufs- und Geschäftsmöglichkeiten hinzuweisen.


Wie soll die künftige Ausrichtung aussehen?

Ein Basiskonzept steht also schon, es muss nur noch mit greifbarem Inhalt gefüllt werden und das soll am Dienstag, 9. Juni, ab 19 Uhr in der Pizzeria Mausbach, Kurt-Schumacher-Straße 9, geschehen. Alle Interessierten und Gewerbetreibenden, die sich von Anfang an engagiert oder sich über die Homepage registriert haben oder noch registrieren, können teilnehmen und damit das Konzept weitergestalten. „Der Tag ist entscheidend für die weitere Ausrichtung, da sich die Veranstaltung speziell an die Bedürfnisse der Gewerbetreibenden richtet und hier die nötigen Akzente zu setzen sind“, betont der Ratsherr. Wie soll die künftige Ausrichtung aussehen? Welche Projekte und Aktionen können sich Geschäftsleute vorstellen? – Das seien die Themen, die am 9. Juni den roten Faden bilden. „Bisher haben wir längst noch nicht alle im Boot, die Interesse haben, daher ist der 9. Juni ideal für jeden, der sich jetzt in der wichtigsten Phase einbringen will“, ermuntert Hans Bruckschen, sich einzusetzen. Wer einfach nur mal unverbindlich vorbeischauen möchte, ist an diesem Abend auch willkommen.

„Denn“, so der Ratsherr weiter, „es ist an der Zeit, dass die Menschen den Weg zurück zu uns finden und unser Dorfleben durch ihren Besuch bereichern und das Gewerbe in Mausbach stärken. Wer sich gute Beratung und Qualität wünscht, ist bei uns richtig. Wir sind ein Ort zum Wohlfühlen und insbesondere auch zum Einkaufen“.


Homepage: www.muusbisch.de, Kontakt auch per E-Mail unter bruckschen@cdu-stolberg.de, h.bruckschen@t-online.de. Alle Interessierten sind zur Planungswerkstatt am Dienstag, 9. Juni, 19 Uhr, in die Pizzeria Mausbach, Kurt-Schumacher-Straße 9, eingeladen.