Die Stolberger Firma Schmitz Gebäudetechnik erwirbt Grundstück im Camp Astrid

 

Die Firma Schmitz Gebäudetechnik wird im Bereich Camp Astrid ein Grundstück in einer Größe von ca. 3.200 m² erwerben. Bürgermeister Dr. Tim Grüttemeier bedankt sich für das Bekenntnis zum Standort Stolberg.

 

„Stolberg hat als Industrie- und Gewerbestandort viel Potenzial.“, erklärt Bürgermeister Dr. Tim Grüttemeier. „Es freut mich, dass ein ortsansässiges Unternehmen ein so klares Signal setzt und sich zum Standort Stolberg bekennt.“

 

Das Unternehmen Schmitz Gebäudetechnik wurde 1996 von Elektrotechnikermeister Karl-Josef Schmitz gegründet und hat sich seitdem kontinuierlich vergrößert. Heute beschäftigt der Betrieb acht festangestellte Mitarbeiter und verfügt über einen umfangreichen Mietgerätepark, der sich bislang auf zwei Betriebsstandorte in Stolberg und Aachen verteilt hat. Durch den Erwerb des 3.200 m² Grundstückes und die Konzentration auf einem Standort sollen die Betriebsabläufe nun optimieren werden.

 

„Unser Unternehmen wurde in der Kupferstadt gegründet und ist von hier aus gewachsen und die Rahmenbedingen stimmen einfach. Da ist es für mich als Unternehmer selbstverständlich, dass ich in Stolberg investiere.“, erklärt Firmenchef Karl-Josef Schmitz.

 

Bürgermeister Dr. Grüttemeier bedankt sich für dieses Engagement und kündigt an, die Wirtschaftsförderung in Zukunft noch weiter zu stärken. „Stolberg ist noch immer einer der bedeutendsten Industriestandorte in der Region, doch wir dürfen nicht mehr nur von der Substanz leben. Wir müssen neue Unternehmen aktiv anwerben und ansässigen Firmen Chancen zum Wachstum geben, damit neue Arbeitsplätze in unserer Stadt entstehen können. Hier werden wir in den kommenden Jahren einen Schwerpunkt setzen.“