Junge Union im Adventsfieber für das Vinzenzheim in Simmerath

Junge Union im Adventsfieber für das Vinzenz-Heim Simmerath

 

Die Weihnachtszeit rückt immer näher und auch die Mitglieder der Jungen Union arbeiten fleißig an Gestecken und Adventskränzen. Bei der 4. Quartalsaktion in diesem Jahr haben die JU’ler beschlossen das Vinzenz-Wohnheim im Simmerath bei ihrem weihnachtlichen Basar zu unterstützen. Die Bewohner der Einrichtung organisieren jedes Jahr einen Weihnachtsbasar und fertigen dafür Dekorationen und Kränze in den eigenen Werkstätten an. In diesem Jahr gibt es allerdings personelle und zeitliche Engpässe, sodass jede Unterstützung von außen gerne gesehen ist.

Die Ideengeberin der Quartalsaktion, Kassiererin Carolin Sieven, erläutert dazu: „ Wir haben uns überlegt dem Vinzenz-Heim unter die Arme zu greifen, indem wir Weihnachtsschmuck anfertigen und für den Basar zur Verfügung stellen, damit die Bewohner und Besucher der Veranstaltung auch in diesem Jahr eine schöne Zeit genießen können. Wir finden es wichtig, nicht einfach nur etwas zu spenden, sondern aktiv zu helfen und am Tag selber vor Ort zu unterstützen und dieser wichtigen Einrichtung zu zeigen, dass in der ganzen Region reges Interesse besteht.“

Die JU’ler versammelten sich in der letzte Woche zum gemeinsamen Basteln von Adventskränzen und entdeckten dabei so manche ungeahnte Bastelfähigkeit, sogar beim Vorsitzenden.

Geschäftsführer Joachim Offermann, der ebenfalls beim Basar helfen wird, erläutert: „Es ist wichtig auch mal Projekte außerhalb der Stadt zu unterstützen und deutlich zu machen, dass wir uns gerade bei Einrichtungen, die überregionale Bedürfnisse abdecken, einbringen und engagieren wollen, um auch auf die großartige Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Vinzenz-Heime aufmerksam zu machen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0