Grüttemeier sichert Übergangslösung für den Wertstoffhof

"Der Wertstoffhof muss bleiben!"
"Der Wertstoffhof muss bleiben!"

Am Freitagnachmittag hat der Bürgermeisterkandidat der CDU Stolberg Dr. Tim Grüttemeier eine dringliche Entscheidung unterschrieben, die den Betrieb des Wertstoffhofes in der Stadt Stolberg auch ab dem 1. Januar 2014 sichert. Der Stolberger Stadtrat hatte in seiner Sitzung am 10. Dezember 2013 einstimmig den von Bürgermeister Ferdi Gatzweiler unterbreiteten Vorschlag als zu teuer abgelehnt.

 

Die daraufhin von der RegioEntsorgung veranlasste Ausschreibung führte zu keinem Ergebnis, da keines der vier angefragten Stolberger Unternehmen in der Kürze der Zeit ein Angebot abgeben konnte. Die RegionEntsorgung wird nun bis zum 30.6.2014 übergangsweise den Wertstoffhof auf dem Gelände der Firma Haas betreiben. Weiterhin soll zu Beginn des kommenden Jahres eine Ausschreibung erfolgen, um den Betrieb des Wertstoffhofes ab dem 1.7.2014 zu vergeben.

 

"Leider ist auch in dieser Angelegenheit eine Menge schief gelaufen. Auch wenn Ferdi Gatzweiler wieder einmal erklärt hat, dass er bei sich keinen Fehler finden könne, werden wir dies im kommenden Jahr in aller Ruhe in den zuständigen Gremien aufklären. Die jetzt gefundene Lösung ist sicherlich nicht ideal, aber das beste was in der Kürze der verbliebenen Zeit möglich war.

 

Das wichtigste ist, dass den Stolberger Bürgern auch im kommenden Jahr ein Wertstoffhof zur Verfügung steht. Ich bin davon überzeugt, dass die RegioEntsorgung jetzt in einem angemessenen Ausschreibungsverfahren eine auch für die Stadt wirtschaftlich vernünftige Lösung für den Wertstoffhof ab Sommer 2014 finden wird", so Dr. Grüttemeier abschließend.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Malte Sieben (Sonntag, 22 Dezember 2013 16:22)

    Super Einsatz! Macht bitte weiter so!