Aktuelles November 2016


Hier finden Sie die Artikel und Berichte der CDU Stolberg des Monats November im Jahr 2016. Die CDU-Stolberg und ihre Vereinigungen informiert Sie über Wissenswertes in Stolberg.

 

Morgen nach der Arbeit auf in die Altstadt

Udo Rüttgers (Mitte) mit Parteichef Jochen Emonds, Axel Wirtz MdL und dem neugewählten Vorstand der Christlich Demokraktischen Arbeitnehmerschaft (CDA)
Udo Rüttgers (Mitte) mit Parteichef Jochen Emonds, Axel Wirtz MdL und dem neugewählten Vorstand der Christlich Demokraktischen Arbeitnehmerschaft (CDA)

Sich für die Interessen und Belange der Stolberger Arbeitnehmerschaft einzusetzen, ist das Ziel der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), deren Vorstand in der Kupferstadt Stolberg Ende September diesen Jahres neu gewählt wurde. Neben monetären Fragen stehen dabei auch stets Aspekte einer entsprechenden Anerkennung des großen Engagements im Vordergrund, mit dem sich die vielen angestellten Stolbergerinnen und Stolberger für die wirtschaftliche Entwicklung ihrer Heimatstadt einsetzen. Aus diesem Grund hat die Stolberger CDA – unterstützt durch zahlreiche Gastronomen der Stolberger Altstadt – am Donnerstag, den 01. Dezember 2016 eine Afterwork-Party mit einem abwechslungsreichen Programm vorbereitet, um den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Kupferstadt ein Forum des gemeinsamen Austausches zu bieten.

 

„Sich zu kennen ist die wichtigste Grundvoraussetzung, um für gemeinsame Interessen einstehen zu können.“, erklärt der Vorsitzende der Stolberger CDA, Udo Rüttgers. „Viele Beschäftige benachbarter Betriebe arbeiten Tür an Tür, kennen sich aber oftmals nur vom Sehen, denn neben der Arbeit muss man sich ja zumeist auch noch um viele andere wichtige Dinge kümmern und hat nicht viel Zeit, um miteinander ins Gespräch zu kommen. Im turbulenten Alltag ist das gemeinsame Erleben von kulturellen Angeboten oftmals schon im eigenen Unternehmen schwierig. Aus diesem Grund möchten wir als CDA dabei helfen, die Beschäftigen unserer Stadt zusammenzubringen, denn nur gemeinsam sind wir stark. Wir freuen uns, dass wir mit unserer Idee einer Afterwork-Party dabei bereits auf viele Unterstützer gestoßen sind, dank deren Mithilfe wir ein abwechslungsreiches Angebot für Stolbergs Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer erstellen konnten.“

 

Der Donnerstag ist ohnehin ein Tag, der zu einem Besuch der Stolberger Gaststätten einlädt. In vielen Restaurants gibt es besondere Essensangebote, in anderen Lokalen spielt regelmäßig und kostenfrei Live-Musik. Andere Gaststätten haben für den Tag besondere Angebote vorbereitet, um ein abwechslungsreiches Programm anbieten zu können.

 

„Es lohnt sich, gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen von Lokal zu Lokal zu gehen und die unterschiedlichen Angebote unserer Altstadt zu erleben, denn unter dem Motto ‚ Kunst, Kultur & Kulinarisch‘ wird mit Sicherheit für jeden Geschmack etwas dabei sein.“, ergänzt der Vorsitzende der Stolberger CDU, Jochen Emonds: „Ab 17.00 Uhr wird es mit speziellen Essenangeboten in vielen Gaststätten zunächst gemütlich beginnen. An mehreren Stellen werden zudem Kunstausstellungen wortwörtlich etwas Farbe ins Spiel bringen. Ab 21.00 Uhr wird der Schwerpunk dann auf die Musik gelegt –mit Live-Auftritten und einem Salsa-Abend. Mit diesem abwechslungsreichen Abend wird die CDA ihrem Anspruch gerecht, Stolberg zusammenzubringen. Bei entsprechender Nachfrage soll die Afterwork-Party natürlich gemeinsam wiederholt werden, damit sie zu einem festen Termin im Veranstaltungskalender unserer Stadt wachsen kann.“

Stolberg kommt voran, Schritt für Schritt

Die Zeitungsanzeige der CDU Stolberg im November 2017 in der Super Mittwoch

mehr lesen

CDU diskutiert Perspektiven in Büsbach

Der CDU-Ortsverband Büsbach-Dorff-Liester-Münsterbusch veranstaltet seine Mitgliederversammlung als offenen Bürgerdialog. Es werden wichtige Themen diskutiert und Fragen beantwortet. Neben dem Partei- und Fraktionsvorsitzenden Jochen Emonds und dem Landtagsabgeordneten Axel Wirtz wird Bürgermeister Tim Grüttemeier vor Ort sein. Es wird gemeinsam über die Zukunft der Stadtteile Büsbach, Dorff, Liester und Münsterbusch diskutiert. Die Versammlung beginnt am Dienstag, 6. Dezember, um 19 Uhr bei Kreuzberg „Zum Treppchen“ in Büsbach.

mehr lesen

Der CDU-Ortsverband Gressenich, Mausbach, Vicht, Werth, Schevenhütte, und Zweifall will wissen was den Bürgern am Herzen liegt!

Der CDU-Ortsverein Gressenich, Mausbach, Vicht, Werth, Schevenhütte und Zweifall lässt die Bürger mit ihren Sorgen zu Wort kommen.

mehr lesen

Saskia Bläsius bleibt Vorsitzende der JU

Nachwuchsorganisation der CDU wählt die Stolberger Führung neu. Auch Landespolitik ein Thema.

mehr lesen

Carolin Sieven führt CDU-Ortsverband Mitte

Der neue Vorstand des CDU-Ortsverbandes Mitte mit neuen Gesichtern einer jungen Mannschaft: Carolin Sieven, Eberhard Koslowski, Udo Rüttgers, Jürgen Gerres, Joachim Offermann, Dirk Giessler, Saskia Bläsius, Jonas Kirsch und Jens Rönn. Foto: L. Otte
Der neue Vorstand des CDU-Ortsverbandes Mitte mit neuen Gesichtern einer jungen Mannschaft: Carolin Sieven, Eberhard Koslowski, Udo Rüttgers, Jürgen Gerres, Joachim Offermann, Dirk Giessler, Saskia Bläsius, Jonas Kirsch und Jens Rönn. Foto: L. Otte

Bei der Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes Stolberg Mitte“ hat sich jetzt eines herauskristallisiert: Es vollzieht sich im Ortsverband ein Wandel.

 

Es war die Wahl des neuen Vorstandes, der diesen Aspekt zur Geltung brachte. Denn Carolin Sieven, eine junge Frau im Alter von 24 Jahren, wurde zur neuen Vorsitzenden gewählt. Sie löst Kunibert Matheis ab, ihren langjährigen Vorgänger. „Auf dem Höhepunkt seiner Karriere sollte man aufhören und den Platz für jüngere Generationen frei machen“, sagte Matheis kurz vor seiner Amtsübergabe.

 

Gestaltungswillen

 

Insgesamt waren 25 stimmberechtigte Mitglieder ins Hotel „Stadthalle“ gekommen. Der Landtagsabgeordnete Axel Wirtz sowie der Stadtverbands- und Fraktionsvorsitzende Jochen Emonds betonten eingangs den Gestaltungswillen der Fraktion, die gute Zusammenarbeit mit Vereinigungen und Verbänden und verwiesen gleichwohl auf die Erfolge, die sie innerhalb der vergangenen zweieinhalb Jahre mit der großen Koalition in Stolberg verzeichnen konnten. Darunter: die Haushaltskonsolidierung, die Vermarktung von Camp Astrid, die Sanierung der Talachse Innenstadt und nicht zuletzt die Erweiterung des Hallenbades Glashütter Weiher um ein privat geführtes Fitnessstudio.

 

Dank für Vertrauen

 

Die darauffolgende Wahl, als wichtigster Tagesordnungspunkt, neben dem Bericht des Bundestagsabgeordneten, Helmut Brandt, gestaltete sich schließlich reibungslos. Sieven, die sich bereits als Politikerin der Jungen Union und Ratsmitglied einen Namen gemacht hat, wurde einstimmig gewählt und bedankte sich für das ihr entgegen gebrachte Vertrauen, insbesondere gegenüber Kunibert Matheis: „Der Kuno ist der Grund, warum ich heute hier bin“, betonte die 24-Jährige, „er hat mich immer unterstützt“.

 

Förderung von Firmen

 

Die junge Politikerin möchte künftig an die Erfolge der CDU anknüpfen. Im Fokus liegt dabei für sie die Weiterführung der Aufwertung der Innenstadt, eine intensivere Einbindung der Wahlbezirke Atsch, Velau und Donnerberg und die wirtschaftliche Förderung der neu angesiedelten Firmen.

 

Mit dem gesamtübergreifenden Ziel, dass sich die Bürger insgesamt in ihrer Heimatstadt wohler fühlen und eine Imageveränderung stattfindet: „Es ist eine Herausforderung, die Anforderungen die nun auf mich zukommen zu erfüllen. Aber ich denke, mit Elan und dem Team im Rücken, werde ich das schaffen“, resümierte Carolin Sieven.

 

Quelle: Stolberger Nachrichten / Zeitung

Ben Grendel im Amt des Ortsverbandsvorsitzenden bestätigt

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde der Vorstand des CDU-Ortsverbandes Breinig/Breinigerberg/Venwegen neu gewählt. Während des Bürgerdialogs erklärten die Bürger was ihnen am Herzen liegt und gaben den Christdemokraten einige Anregungen mit auf den Weg.

mehr lesen

Gewalt gegen Frauen und das Burka-Verbot in der Diskussion

Die CDU-Frauen-Union nimmt sich bei ihrem Treffen aktueller Themen an. Außerdem geht es um Betreuung von Flüchtlingen und Grundsicherung im Alter.

mehr lesen

Energie einsparen, Barrieren reduzieren!

Energie einsparen, Barrieren reduzieren, Wohnkomfort verbessern: Das war die Themen bei der Vortragsveranstaltung mit der Mittelstandsvereinigung(MIT) und der Seniorenunion(SU) der CDU Stolberg. Direktor Klaus Wohnaut von der Sparkasse, Martin Hennig (MIT) und Ludwig Hahn (SU) begrüßten die weit über 100 interessierten Bürger, die die Gelegenheit nutzten, sich über die Fördermöglichkeiten durch die KfW-Bank zu informieren. Der Referent, Abteilungsdirektor Markus Merzbach, sprach die vielen Förderprogramme im Wohnsektor oder in Firmen in Wort und Bild an, wobei er viele Beispiele gab. Die einzeln geförderten Maßnahmen unterscheiden sich im Wesentlichen zwischen einer Finanzierungsvariante oder einer Zuschussvariante. Im Paket wurden auch die präventiven Maßnahmen für den Einbruchsschutz dargestellt.

 

Quelle: Stolberger Nachrichten / Zeitung

Marc Delzepich zur Wiederwahl vorgeschlagen

Marc Delzepich
Marc Delzepich

Der Vorstand des CDU-Ortsverbandes Gressenich-Mausbach-Schevenhütte-Vicht-Werth-Zweifall hat sich jetzt ausführlich mit der Vorbereitung des CDU-Bürgerdialogs in Mausbach Ende November befasst und wichtige anstehende kommunale Themen besprochen. Dabei wurde der bisherige Vorsitzende, das Gressenicher Ratsmitglied Marc Delzepich, der den Ortsverband als Nachfolger des Mausbacher Günter Schwarz seit 2010 führt, einstimmig zur Wiederwahl vorgeschlagen. Viele Themen stehen an, wie das neue Schulkonzept, der Schulstandort Mausbach für Grundschule und der Erhalt einer weiterführenden Schule (Gesamtschule). Ferner standen auch die Themen der Dorfentwicklung an, Sportplatzfragen in Vicht und Mausbach, die Nutzung des Feuerwehrgerätehauses in Schevenhütte oder die Wasserschutzzone in Mausbach. Der Vorstand geht nach vergangenen positiven Erfahrungen in ganz Stolberg davon aus, dass die Bürger gerne die Gelegenheit zum Gedankenaustausch mit den Ratsmitgliedern, Bürgermeister Dr. Tim Grüttemeier und dem Landtagsabgeordneten Axel Wirtz nutzen werden. Die Veranstaltung findet am 23. November um 19 Uhr in der „Kupferkanne“ in Mausbach statt.

 

 

 

Quelle: Super Mittwoch

Neue Zuschnitte: "Talachse Innenstadt" wird seit längerem beackert

Die Belebung des oberen Steinweges in Form von Wohnraumschaffung, Kultur oder Gastronomie

mehr lesen