Aktuelles 2019


Hier finden Sie die Artikel und Berichte aus dem Jahr 2019. Die CDU-Stolberg und ihre Vereinigungen informiert Sie über Wissenswertes in Stolberg.

 

Drittes Stolberger Weinfest mit Livemusik 13.-15. September auf dem Kaiserplatz

 

„In vino veritas“ – schon die alten Römer haben erkannt, dass im Wein die Wahrheit liegt. Die Wahrheit über das dritte Stolberger Weinfest ist, dass es größer und noch vielfältiger wird. „Nach der tollen Resonanz in den letzten beiden Jahren sowohl seitens der Besucher, als auch der Winzer haben wir uns dazu entschlossen, das Weinfest noch vielseitiger zu veranstalten. Gerade in Kombination mit der großen Konzertbühne und Livemusik, wollen wir allen Gästen wieder ein echtes Highlight bieten“, erläutert Parteichef Jochen Emonds die von der CDU Stolberg veranstaltete Feier.

 

 

„Was für das Weinfest bedeutet, dass einerseits das bewährte kulinarisch-kulturelle Grundgerüst bestehen bleibt, andererseits das Programm ausgeweitet und noch abwechslungsreicher wird. Die Programmpunkte sind sowohl international als auch lokal, und natürlich gibt es nicht nur Wein, sondern auch andere Getränke auf dem Kaiserplatz“, verweist Chef-Planer Udo Rüttgers auf ein vielfältiges Angebot.

 

So findet beispielsweise auch die Wahrsagerin Cassandra, bekannt von allen großen Jahrmärkten im Rheinland, Platz auf dem Kaiserplatz. Sie wird auf dem Weinfest mit ihrem Karavan dabei sein und mit Karten und Glaskugel die Zukunft vorhersagen.

 

Schon am Freitag, 13. September, beginnt das Weinfest um 18 Uhr, mit Kinderkarussell, Hüpfburg, Süßigkeiten- und Luftballonstand für die kleinen Gäste. Kulinarisch lockt dann der Kaiserplatz mit Flammkuchen, Käsestand und Spezialitäten aus Europa und der Region. Vier Winzer und zwei Weinhändler sind vertreten:  u.a. Winzer und Brennerei Müllers aus Kröv an der Mosel, das Weingut Simon von der Nahe und die Familie Zöller aus Rheinhessen. Für den französischen Touch sorgt die Bodega aus Stolberg mit ihrem Gastgeber Alexandre Moureau. Auch wird wieder die Weinhandlung M&B Weine einen Weinstand anbieten. Neben Weinständen kommen Bierliebhaber bei Marita Matouschek auf ihre Kosten. Für Essen sorgt u.a. das Eventhaus Roß, der Aachener Halbermetergrill sowie das Living auf dem Kaiserplatz, das u.a. Flammkuchen anbieten wird.

 

 

Zudem werden auf dem Kaiserplatz gemütliche Lounges entstehen, und mit Überdachungen und Heizstrahlern sei man für jedes Wetter gewappnet. Auf dem Programm stehen Livemusik verschiedener Stilrichtungen, Shows und Party. U.a. treten auf: The Cablebugs, DJ Team Best of 90´s, Kurt Christ, Showtanz KG Wenkbülle, Anette & Friends, Dirk Gier mit “It´s Showtime”, Clarisse und Combo sowie diverse Jazz & Soul-Bands.Die Stolberger Weinkönigin wird am Samstag um 16.00 Uhr mit tatkräftiger Unterstützung der Breiniger Böllerschützen vorgestellt.

 

 

Am Samstag, 14. September öffnet das Weinfest wieder  um 13.00 Uhr. Am Sonntag, 15. September ab 12.00 Uhr. Für Kinder gibt es an diesem Tag neben den Fahrgeschäften ein Bühnenprogramm mit „Schusselie und Smartie“ (um 13.00 Uhr). Die Winzer und Weinhändler und alle Mitwirkende freuen sich auf ein schönes ereignisreiches Weinfest.

 

 

 

mehr lesen

Die Zukunft Stolbergs mitgestalten

 

Man wolle weiterhin aktiv sein und das Profil der Stolberger CDU noch mehr schärfen. Nach der Bürgermeisterwahl will sich die Partei nun für die Zukunft aufstellen. Andreas Dovern soll stellvertretender Vorsitzender der Partei werden.

 

 

Im erweiterten Stadtverbandsvorstand wurde dieser Vorschlag bereits beschlossen. Auf der nächsten Mitgliederversammlung soll Dovern für das Amt kandidieren. Außerdem leitet er ab sofort gemeinsam mit Paul M. Kirch die Arbeitsgruppe „Kommunalpolitisches Programm“. Dieses umfasst über 30 Seiten – auch Themen aus den Bürgerdialogen im Rahmen des Bürgermeister-Wahlkampfes finden sich darin wieder. Auf der Mitgliederversammlung im kommenden Jahr soll dieses Programm verabschiedet werden.

 

 

Mit 22 Ratsmitgliedern stelle die CDU die Hälfte aller Mandate im Stadtrat. Man sei sich darüber bewusst, „dass keine Abstimmung an uns vorbeigeht“, sagt Stolbergs CDU-Chef Jochen Emonds. Man wollte weiterhin konstruktiv die Zukunft Stolbergs mitgestalten.

 

 

Und welche Themen sollen im Vordergrund stehen? Sicherheit und Ordnung. Eine Stadtteilwache auf der Mühle könne man sich weiterhin vorstellen, sagt Dovern – auch nach dem Wahlkampf.

 

 

Außerdem wolle man das Thema Personalentwicklung in der Verwaltung weiter im Blick haben und beispielsweise den Posten des Controllers in der Stadtverwaltung wieder besetzen. Jochen Emonds und Andreas Dovern befürworten zudem eine zentrale Vergabestelle innerhalb der Verwaltung, um auf diese Weise Kompetenzen zu bündeln und die Mitarbeiter außerdem ein Stück weit zu entlasten.

 

 

Eine zentrale Stelle müsse auch in Sachen Fördermittelmanagement her. Emonds und Dovern meinen, dass dafür in der Verwaltung zwei Stellen geschaffen werden müssen. Auf diese Weise könne man auch ein Stück weit Verantwortung von den Kollegen nehmen, die nicht regelmäßig Fördermittel beantragen würden, meint Dovern.

 

 

Das Thema Klimaschutz spiele eine wichtige Rolle. Dovern und Emonds sind der Meinung, dass bei der Planung von Baugebieten den Bürgern auch eine süd-westliche Ausrichtung der Grundstücke angeboten werden sollte, um beispielsweise Photovoltaikanlagen installieren zu können.

 

Diese soll nun beispielsweise auf der neu entstehenden Kita an der Spinnereistraße installiert werden. Optionen, in welchen städtischen Gebäuden noch nachgerüstet werden könne, sollte ebenfalls künftig ausgelotet werden, meinen Dovern und Emonds. Auch die Elektromobiliät müsse massiv ausgebaut werden. Ein gutes Beispiel dafür sei der städtische Fuhrpark.

 

 

In Sachen Tourismus soll sich eine Menge tun, wenn es nach Emonds und Dovern geht. Das Burgkonzept müsse vorangetrieben werden. Zudem will man sich für einen Abenteuerspielplatz in Breinigerberg einsetzen. Und auch die Jugendlichen in Werth, Mausbach, Gressenich und Schevenhütte sollen nicht zu kurz kommen. Aus diesem Grund will die CDU einen Antrag für einen Calisthenics-Park in Stolbergs Süden einreichen.

 

Quelle: Stolberger Nachrichten / Zeitung

 


 

 

„Pflegenotstand in NRW – Lösungsansätze für Stolberg“

 

Eine gute Pflege im Krankheitsfall wünschen sich alle Menschen. Wie der aktuelle Sachstand in Stolberg ist, wird der Bürgermeisterkandidat Andreas Dovern (CDU) gemeinsam mit dem Bethlehem Gesundheitszentrum auf einer Veranstaltung erörtern.

 

„Wir können uns froh und glücklich schätzen, dass wir ein modernes, gut aufgestelltes Krankenhaus bei uns in Stolberg haben. „Mein Ziel ist es Stolberg lebenswerter zu gestalten, Menschen miteinander ins Gespräch zu bringen und ich freue mich, dass wir mit unserem Krankenhaus ein kompetenten Partner an unserer Seite wissen, der in enger Kooperation mit den niedergelassenen Ärzten die medizinische Versorgung in unserer Stadt sichert.

  

Aber: in ganz NRW ist Fachkräftemangel ein zentrales Problem. „Unser Stolberger Krankenhaus stellt sich bereits seit einiger Zeit diesen Herausforderungen des Fachkräftemangels – auch oder im Besonderen dem Pflegemangel“, so Dovern. „Über die zukünftige Entwicklung wollen wir gemeinsam ins Gespräch kommen“.

  

Zum Thema „Pflegenotstand in NRW, Pflegeberufe - Verantwortung für die Zukunft“ lädt die CDU Stolberg gemeinsam mit dem Stolberger Krankenhaus für Mittwoch, 15. Mai um 18.00 Uhr in den Kupferpavillon (Living) am Kaiserplatz ein.

 

Bei dieser Veranstaltung werden die Probleme in der Pflege sowie deren Ausbildung im Vordergrund stehen. „Denn der demographische Wandel in unserer Gesellschaft geht mit einem medizinischen Fortschritt einher, der sich in vielen Bereichen des Pflegeberufs niederschlägt“, so der Geschäftsführer des Stolberger Krankenhauses Dirk Offermann. „Das Bethlehem Gesundheitszentrum setzt alles daran, Lösungen für den Pflegemangel zu finden. Die Weiterentwicklung der Pflege ist für uns ein sehr wichtiger Bereich“.

 

Was kann Politik leisten, um die Menschen zu stärken? Wie wird sich das neue Pflegestärkungsgesetz auswirken, und wie bereitet sich das „Bethlehem“ darauf vor?

 

 

 

Im Rahmen einer Diskussionsrunde mit den Bürgerinnen und Bürgern nehmen folgende Personen teil: Der Geschäftsführer des Bethlehem Gesundheitszentrums  Dirk Offermann, der Leiter des Franziska Schervier Schul- und Bildungszentrums  (FSB) Carsten Mathar und die Pflegedirektion Agnes Gerden-Schmitz. Von Seiten der Politik werden der Bürgermeisterkandidat Herr Andreas Dovern, der Partei- und Fraktionsvorsitzende der CDU Stolberg,  Jochen Emonds, und der Vorsitzender der CDA Stolberg (Christlich Demokratische Arbeitnehmerschaft), Udo Rüttgers, teilnehmen.

 

Besonders wichtig ist es den Veranstaltern, dass neben den Besuchern auch Auszubildende der Pflegeschule bei dieser Veranstaltung zu Wort kommen werden, um ihre Sicht und den Alltag der Ausbildung vorzustellen. Alle Stolberger Bürgerinnen und Bürger sowie Interessierte sind herzlich eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen.

 

Andreas Dovern geht gestärkt in die Bürgermeisterwahl am 26. Mai 2019

Rund 300 Gäste verfolgen die Nominierung des Leiters der Stolberger Feuerwehr im Museum Zinkhütter Hof. 99 Prozent Zustimmung dokumentieren eine breite Unterstützung für den Kandidaten der Stolberger CDU. 

mehr lesen

Feuerwehrchef will bei der Wahl gewinnen

Mit 99 Prozent nominiert: Andreas Dovern will Stolberg weiter nach vorne bringen. Breite Unterstützung und Laufschuhe in Orange.

mehr lesen

Stolbergs Aufschwung in eine sichere Zukunft führen

Seit der zurückliegenden Kommunalwahl vor gut fünf Jahren, aus der die Stolberger CDU mit Bürgermeister Dr. Tim Grüttemeier als führende Kraft in der Kupferstadt hervorgegangen ist, erlebt die alte Industriestadt im Tale der Vicht einen von vielen nicht mehr für möglich gehaltenen Aufschwung. Aufgrund seiner Wahl zum neuen Städteregionsrat musste Dr. Grüttemeier zum Jahreswechsel das Stolberger Rathaus verlassen, sodass am 26.05.2019 ein neuer Behördenleiter für die Stadtverwaltung gewählt werden muss. Die CDU wird in diesen Wahlgang mit dem bisherigen Chef der Stolberger Feuerwehr, Herrn Andreas Dovern, ziehen, um den Aufschwung in Stolberg mit frischen Ideen fortzuentwickeln. Zur offiziellen Aufstellungsversammlung am Montag, den 18.02.2019 sind alle Bürgerinnen und Bürger der Kupferstadt Stolberg um 19:00 Uhr herzlich in das Museum Zinkhütter Hof eingeladen. 

mehr lesen

Europapolitik in der Gesprächsrunde

Die Frauen Union der CDU Stolberg lädt zu einer Gesprächsrunde mit Sabine Verheyen MdEP ein. Neben aktuellen politischenThemen zur Europapolitik besteht die Möglichkeit einer anschließenden Diskussion. Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, 24. Januar, 19:30 Uhr, im Romantik Parkhotel, Hammerberg 11. Andreas Dovern, CDU Bürgermeisterkandidat, wird ebenfalls zu Gesprächen bereit stehen. Zuvor findet um 18:30 Uhr die Mitgliederversammlung der Frauen-Union Aachen Land statt.

 

Quelle: Stolberger Nachrichten / Zeitung